Proseccotour Conegliano!

19. - 21. September 2008

Last update: 6. November 2008.

Diesmal waren leider nur 6 Fahrzeuge des KMVC als Teilnehmer gemeldet, was aber den Spaßfaktor nicht trüben sollte. Mit meinem 911er stieß ich am Freitagnachmittag in Tarvis zur Gruppe, die gleich nach der Grenze eine erste Kaffeepause einlegte. Danach fuhren wir auf der Bundesstraße durch das Kanaltal ohne Zwischenstopp nach Conegliano, wo wir erst am Abend eintrafen. Kurz vor dem Ziel wurden wir von einem rasanten grünen Spitfire aus Heiligenblut überholt, dessen Beifahrerin mit wehendem blondem Haar für Aufmerksamkeit sorgte. Beim Eintreffen und Hotel Check in stellte sich jedoch heraus, dass die Blondine „männlich“ war und für Heiterkeit sorgte (ein Schelm, der Schlechtes denkt….). Die Zimmer waren bald belegt und danach ließen wir den Tag mit einem vorzüglichen Abendessen und viel Wein ausklingen. Lachen ohne Ende bis Mitternacht.

Am Samstag ging es bereits um 8,00 Uhr mit dem Bus zum Bahnhof und dann direkt mit dem Zug nach Venedig, wo Signore Mariotti mit Familie vor dem Bahnhof auf uns wartete. Zwei Boote brachten uns dann
zu einem größeren Ausflugsboot und die perfekt organisierte Tour konnte beginnen. Wir fuhren auf die Insel Torcello, wo wir das älteste Bauwerk der Lagune, die byzantinische Kathedrale mit den wundervollen riesigen Mosaiken besichtigten. Nach der Kultur hatten wir uns eine kurze Kaffeepause verdient, und danach ging es auf die Insel Burano, die für ihre farbenfrohen Häuser und ihre Spitzenklöpplereien bekannt ist. Der Hauptplatz war voll mit Besuchern und es herrschte reges Treiben vor den Geschäften und Lokalen. Hie und da wurde auch was eingekauft. Die Tochter von Sign. Mariotti hatte bereits ein gutes Restaurant organisiert, in welchem wir vorzügliche Pasta und Risotto mit Meeresfrüchten speisten. Mit zufriedenem Gesichtsausdruck ging es per Boot zurück zum Bahnhof und der Zug brachte uns sicher nach Conegliano, wo uns noch Zeit blieb, die jährliche Fahrzeugmesse (Neuwagen und Oldtimer) zu besuchen. Der wunderschöne Tag fand dann noch seinen krönenden Abschluss in einem eleganten Lokal hoch über Susegana, wo wir unter anderem Pasta mit Trüffeln speisten.

Der Sonntag war dann unseren Fahrzeugen gewidmet und wir trafen uns bereits gegen 8,30 am Parkplatz vor dem Schloss in Conegliano. Nachdem alle Teilnehmer registriert waren, fuhren wir durch die schöne Weingegend in Richtung Valdiobiaddene. Bei einigen Zwischenstopps wurden wir mit traditioneller Jause und Prosecco verpflegt. Der eine oder andere Weinbauer reichte uns bei der Abfahrt noch eine Flasche durch das offene Wagenfenster. Gegen Mittag kehrten wir dann in einen schönen Gastbetrieb ein, wo die Siegerehrung stattfand. Jeder Teilnehmer bekam einen Pokal aus der Hand von Presidente Mariotti.
Ein stimmiges und ausgiebiges Mittagessen war dann der finale Ausklang dieses wunderschönen Ausfluges.
Nach dem Espresso ging es direttissima zur Autobahn, wo wir nach einem kurzen Zwischenstopp an der ersten Raststätte die Heimreise antraten. Der Termin 2009 ist bereits in unserem Kalender vermerkt ……

Harald Kronawetter
 

 

 

ZURÜCK